Leadership³ – Online-Festival der Perspektiven

30.4.-2.5.2020, Berlin

Aktueller Hinweis:

Wir sehen die aktuelle Situation in der Welt als großartige Lernchance und haben im Leadership³-Team entschieden, das Festival 2020 zu einem Online-Festival weiterzuentwickeln.

Mehr denn je sehen wir wie wichtig es ist in Beziehung zu sein – gerade in Zeiten von “physical distancing”. Wir von Leadership³ arbeiten seit vielen Jahren auch virtuell vernetzt und freuen uns, unsere Erfahrungen in dem Online-Festival kulminieren zu lassen und eine immersive, intensive, lebendige und verbundene Erfahrung für alle zu schaffen.


Der Wandel von der Ego-System-Ökonomie zur Öko-System-Ökonomie erfordert neue soziale Technologien und Führungs- und Innovationsfähigkeiten. Diese auszubilden bedarf einer neuen Leadership-Schule, die im besten Fall eine gemeinschaftliche Plattform schafft, die Sektoren, Systeme und Generationen verbindet, indem sie Wissenschaft, Kunst und die Praxis eines grundlegenden und bewusstseinsbasierten Wandels integriert.Otto Scharmer

Ausrichtung Leadership³ Online-Festival 2020

Die Krise ist allgegenwärtig. Auf einer Ebene ist das Neu. Die ganze Welt ist gleichzeitig auf den “Kampf gegen das Virus” ausgerichtet. Plötzlich liegt die höchste Priorität in der Eindämmung des Viruses. Und darin sind sich alle einig. Auf einer anderen Ebene ist für uns auch vor Corona schon Krise gewesen. Schon vor Corona waren und sind wir als Menschheit existentiellen Gefahren ausgesetzt. Schon vor Corona änderte sich die Umwelt so schnell, dass Veränderung die einzige Konstante zu sein schien. Die Antwort, wie wir in einer solchen Welt Führung übernehmen, erforschen wir seit 10 Jahren unter dem Titel “Kollektive Führung”. 

Während des Festivals werden wir erleben und ergründen, welchen Beitrag Kollektive Führung in dieser Zeit hat. Wie können wir uns auf den Ebenen ICH - DU - WIR führen? 

Konkreter werden wir in die folgenden Fragen eintauchen:

ICH: Wie führe ich mich in der Krise?
Wie geht es mir im Angesicht der jetzigen Situation? Von welchem Ort und von welchen Emotionen informiert treffe ich aktuell Entscheidungen? 

DU: Wie führe ich meine Organisation, mein Team, meine Familie?
Wie organisiere ich meinen (Arbeits)alltag? Wie steuert sich meine Organisation (Team/Familie) in Zeiten von unklaren und sich stetig wandelnden Umgebungsbedingungen? Wie gehen wir mit den veränderten Arbeitsbedingungen (Homeoffice, systemrelevante Jobs, etc.) um?

WIR: Wie führen wir uns als Gesellschaft / Menschheit?

Auf einer Ebene ist es nachvollziehbar, dass jetzt physical distancing angesagt ist. Das scheint der bestmögliche Beitrag zur Weltgemeinschaft. Doch warum nehmen wir die Corona Krise als Handlungsimpuls auf, während wir bei existentielleren Fragen wie Klimawandel und nuklearer Verseuchung keine synchronisiert globalen Lösungen umsetzen? Für die Epidemie haben wir Seuchenpläne und können kurzfristig Menschenleben durch Kontrolle und Vorhersage retten. Doch welche Folgen hat unser alarmiertes Handeln? Wieso finden systemische Zusammenhänge zur Korrelation von schwachen Immunsystemen und Isolation so wenig Beachtung? Wieso betiteln wir die Situation als “Kriegssituation” (Macron, Trump)? Könnte es sein, dass die Komplexität der existentiellen Herausforderungen unserer Zeit nicht in lineare Epidemiepläne passen? Wie begegnen wir diesen Herausforderungen dann?     

 

Ablauf Leadership³-Online-Festival 2020

Wir haben in den letzten zwei Wochen - wie einige von euch ja mitbekommen haben - viele Online-Angebote gestaltet und unsere Erfahrung in der virtuellen Zusammenarbeit und Gemeinschaftsbildung vertieft. 

Für das Festival haben wir viele innovative Möglichkeiten entwickelt, um durch das Format und die Technologie eine möglichst immersive, intensive, lebendige und verbundene Erfahrung für alle Teilgeber_innen zu schaffen. Details verraten wir euch in den nächsten Wochen, ihr dürft gespannt sein und euch überraschen lassen!

Soviel steht schon fest:

Statt ursprünglich geplant an vier werden wir an drei Kerntagen (30.04.-02.05.2020) WIRtuell zusammen kommen. Der vierte Tag wird auf Vor- und Nachbereitungscalls aufgeteilt. 

Nach eigenem Ermessen werdet ihr euch alleine oder in kleinen physischen Teams zusammenfinden und es wird eine Mischung aus Zoom-Calls mit allen, Kleingruppen oder Duo-Sessions, Telefonierspaziergängen, Meditation und Bewegung sein. Ihr dürft gespannt sein, wie wir tiefe Verbundenheit erleben können trotz WIRtueller Herausforderung.

Außerdem haben wir durch die wegfallende physische Begrenzung nun noch Kapazitäten für weitere spannende Teilgeber_innen! Wenn euch also Freund_innen oder Kolleg_innen einfallen, die unbedingt dabei sein sollten, leitet ihnen gerne den Link zum Leadership³-Online-Festival 2020 weiter! 

Wir danken euch für eure Unterstützung und gelebte Gemeinschaft in diesen spannenden Zeiten!